Kategorien
Aus der Werkstatt

Eine Basis schaffen

Aufgrund der festgestellten Probleme bei der Probefahrt ist die logische Konsequenz: Wir machen eine Bestandsaufnahme, um die Probleme nacheinander anzugehen.

Bei und nach der Probefahrt habe ich im Motorraum das ein oder andere geprüft, doch auch im Innenraum waren Arbeiten zu tätigen. Damit habe ich dann auch angefangen, denn nur wenn die Basis stimmt, kann man auf detaillierte Fehlersuche gehen. Ich habe eine Choke-Leuchte im Armaturenbrett – jedenfalls sollte ich diese haben, denn mir ist keine aufgefallen. Der erste Schritt der Reparatur war daher die Demontage des Instrumentenclusters.

Kategorien
Aus der Werkstatt

Auf eigenen Rädern

Pontiac Firebird Trans Am in einer Werkstatt mit montierten Turbo Cast Rims
Nach tagelangen Warten habe ich endlich die Felgen mit montieren Reifen und den Hubcaps zurück. Es ist ein Unterschied wie Tag und Nacht!
Kategorien
Aus der Werkstatt

Auto Trunk

Im Pflichtenheft von K.I.T.T. steht unter anderem, dass sich der Kofferraum von selber öffnet. Mit der Nachrüstung von ein paar Originalteilen ist dies auch kein Problem.

Da ich gestern Urlaub hatte und mir die Decke auf den Kopf fiel, fuhr ich zur Mysteriösen Halle. Dort lag bereits seit einigen Monaten eine passende Fernentriegelung für die Schlossfalle der Heckklappe, die mir irgendwann einmal „zugelaufen“ war.

Kategorien
Aus der Werkstatt

Abschluss der Bremsarbeiten

Ich biege auf die Zielgerade ein: Nur noch ein paar Handgriffe sind zu erledigen, damit der Wagen endlich zur Vollabnahme rollen kann.

Der größte der noch offenen Punkte vor der Inbetriebnahme war die Überholung der Bremsen. Die Arbeiten waren zwar noch recht überschaubar, sind die vorderen und hinteren Bremsbeläge noch in einem guten Zustand, aber die Bremsflüssigkeit sollte noch gewechselt werden.

Kategorien
Aus der Werkstatt

Startschwierigkeiten

Der Saisonanfang am 1. April konnte leider nicht gehalten werden. Nun wird der angefangen Weg mit Ruhe und mit Verstand zu Ende gegangen.

Leider habe ich nach wie vor das Problem, dass der aus der Schweiz stammende Trans Am für die Zulassung eine Vollabnahme durch den TÜV benötigt. Ich habe mich daher dazu entschlossen, einen Gang zurückzuschalten und noch die ein oder andere zusätzliche Arbeit zu erledigen, um sicherzustellen, dass diese Vollabnahme im ersten Anlauf gelingt.

Kategorien
Aus der Werkstatt

Bremsarbeiten an der Vorderachse

Motorleistung ist gut und schön, aber auch die Verzögerung sollte bedacht werden. Es ist an der Zeit, die Bremsschläuche zu wechseln!

Es könnte nach fast zehn Jahren Erfahrung mit F-Bodies schon Routine sein, doch das 1982er Modell sorgt hier für Überraschungen: In den Modellen der Jahre 1982 und 1983 sind nämlich andere Bremsleitungen und Bremsschläuche verbaut. Die im guten Dutzend zur Seite gelegten, neuen Bremsschläuche brachten mir daher leider gar nichts.

Kategorien
Aus der Werkstatt

Wechsel des Getriebeöls

Zur winterlichen Zeit gibt es auch abwärts des Firebirds genug zu tun. Dennoch muss es auch mit dem Projekt weitergehen. Letztes Wochenende war es wieder soweit, ich verbrachte einen Tag in der Mysteriösen Halle.

Wir haben schon festgestellt: Der Trans Am ist in einem hervorragenden Allgemeinzustand, und auf meiner Todo-Liste mit dem Oberpunkt „Inbetriebnahme“ stehen nur wenige Punkte. Einen weiteren konnte ich vergangenen Sonntag erledigen: Den Wechsel des Getriebeöls.

Kategorien
Aus der Werkstatt

Baustelle nach Baustelle

Kaum ist die Baustelle der Rückleuchten abgeschlossen, tut sich schon die nächste Baustelle auf. Gestern ging es an die Arbeit, den Kabelbaum der Rückleuchten fertig zu überarbeiten.

Sechs der acht Fassungen warteten noch auf Ihre Säuberung, da kam mir Hilfe gerade recht: Eine Freundin erklärte sich bereit, die „Drecksarbeit“ mit mir zusammen zu erledigen. Gute zwei Stunden haben wir in den Kabelbaum investiert, im Anschluss habe ich die Leitungen mit dem neu gelieferten Isolierband zusammengefasst und neue Leuchtmittel verbaut.

Kategorien
Aus der Werkstatt

Nicht die Fassung verlieren

Es sind vor allem die kleinen Arbeiten, die aufhalten – vor allem, wenn man es möglichst perfekt machen will. Und dennoch sind es gerade diese kleinen Details, die einem am Ende stolz auf das Geleistete zurück blicken lassen.

Ich habe den Kabelbaum der Rückleuchten ausgebaut, um zwei Punkte auf der Todo-Liste zu erfüllen: Säuberung des Kabelbaums und Erweiterung des Kabelbaums um zwei weitere Leitungen.

Kategorien
Aus der Werkstatt

Antworten auf Hinterachsfragen

Es hat leider ein paar Tage länger gedauert als gedacht, aber dafür konnte ich wieder ein kleines Rätsel lösen…

Am vergangenen Donnerstag kam ich endlich wieder in die Mysteriöse Halle. Die besinnliche Zeit war vorbei, das Wetter spielte auch mit, nun durfte es wieder dreckig werden: Zeit für einen Ölwechsel an der Hinterachse!