Schlag auf Schlag

Bausatz der Lower Console

Der Eintrag über die Hinterachse muss warten: Nach der Dash Electronic letzte Woche sind heute die Teile für die Lower Console gekommen – die gehen vor!
Auf Christian Forget von Jupiter Electronics kann man sich verlassen – jedenfalls bestätigt er meinen guten Eindruck von ihm zum wiederholten Male. Binnen weniger Tage ist quasi eine komplette Lower Console aus Kanada gut verpackt in Deutschland angekommen.

Bausatz der Lower Console
Aus Kanada kam quasi eine komplette Lower Console per Luftpost.

Der Qualität macht einen guten Eindruck – statt Aufkleber sind die zehn beleuchteten Schalter z.B. richtig graviert! Das überzeugt, auch wenn ich nicht alles von Jupiter verwenden werde. Sollte Interesse an dem Coding Spacemat bestehen, bitte einfach per Kontaktformular melden! :)

Statt vieler Worte lasse ich auch nun erneut Bilder sprechen:

GM-Fensterheberschalter
Die originalen Fensterheberschalter verfügen über den Aufdruck von „UP“ und „DN“.
Zehn beleuchtete Schalter inkl. Steckplatine
Die Lower Console beinhaltet im Gegensatz zur Overhead Console keinerlei Taster, sondern nur Schalter.
Drückbares, nicht funktionales Coding Spacemat
Das Coding Spacemat ist schön anzusehen und drückbar, aber nicht funktional. Vermutlich werde ich es nicht verwenden und biete es daher gerne zum Verkauf an.
Vier beleuchtete Wippschalter
Die vier Umschalter sitzen im Mittelpunkt der Lower Console und sind – wie die Schalter – beleuchtet.
Einbaurahmen für die Bestandteile der Lower Console aus Kunststoff
Den Einbaurahmen aus Kunststoff werde ich vermutlich nicht einbauen, sondern als Vorlage für meinen Entwurf verwenden.

Schön sind die Details – völlig überraschend hat Christian eine Steckplatine mitgeliefert, auf die sich die zehn beleuchteten Schalter einfach aufstecken lassen.

Steckplatine inkl. einem montieren Schalter
Praktisch: Die Steckplatine für die zehn Schalter. Elektrische Anschlüsse erfolgen auf der Rückseite durch Schraubklemmen.

Eine nette kleine Idee, die den Einbau etwas vereinfachen wird.

Neben dem Paket aus Kanada gab es dann auch noch eine kleine Lieferung aus China – es sind wieder Relaiskarten eingetroffen! :)

8fach-Relaiskarte für Car-PC
Und aus einer ganz anderen Ecke der Welt, China, trafen weitere Relaiskarten ein.

Das waren tolle sieben Tage für mein Projekt – und wenn ich mich nicht völlig vertue, liegen nun alle notwendigen Teile für ein K.I.T.T.-Replica in den Schränken der mysteriösen Halle! :)