Platz für Töne

Montierte Box im Trunk Compartment

Wenn einem die Sache mit dem Kleinvieh keine Ruhe lässt, muss man auch mal Sonntags was tun.

Denn was mir überhaupt nicht gefallen hat, war die Montage des Tongenerators: Die Platine hatte ich am Trunk Compartment verschraubt.

Da neben der Platine noch ein Hi-Lo-Wandler für die Endstufe montiert werden sollte, habe ich mich dafür entschieden, diese Teile einfach in eine Box zu stecken.

Hi-Lo-Konverter in einer Kunststoffbox zur Montage im Trunk Compartment
Es begann mit der Idee, alle Tongeneratoren und Zubehör in einem separaten Bereich zu montieren.

Ich habe noch einige Dutzend dieser Boxen für alte Sicherungsbänder, die sich von der Größe her anbieten. Schnell zwei Löcher gebohrt und eine Seitenwand entfernt, damit die Leitungen herausgeführt werden können.

Eingeklebte Bestandteile der Tongeneratoren in der Kunststoffbox
Etwas übertrieben habe ich mit dem Heißkleber, aber es funktioniert: Die Bauteile werden in der Box befestigt.

Die Teile selber, aktuell ein Tongenerator und der Wandler, wurden mit Heißkleber in der Box befestigt. Ich habe es mit dem Heißkleber noch etwas übertrieben, aber aktuell geht es nur um eine „Machbarkeitsstudie“. :)

Montierte Box im Trunk Compartment
Die Box kann als komplette Einheit im Trunk Compartment montiert werden, die Cinch-Stecker führen direkt in die Verteilung.

Montiert habe ich die fertige Box in unmittelbarer Nähe der Audio-Verteilung. Auf diese Weise habe ich eine saubere Lösung geschaffen, die Komponenten für die Tongeneratoren zu bündeln und bei Bedarf noch um ein bis zwei Tongeneratoren zu ergänzen.

Ganz im Sinne der ordentlichen Arbeit habe ich dann auch den ersten Kabelbaum fertiggestellt. Der Kabelbaum WH-2301 beinhaltet alle Leitungen für die vier Innenlautsprecher bis zur Endstufe.

Label auf Kabelbaum der Lautsprecher
Alle angefertigten Kabelbäume werden, wie die Anschlüsse auch, durchnummeriert und gekennzeichnet.

Mit einem Label aus meinem Labelgerät habe ich den Kabelbaum seine Identität gegeben. Diese Prozedur deckt sich mit allen Verbindern, Relais, Relaiskarten und Schnittstellen im Fahrzeug, jeder Eingriff ist genau dokumentiert.

Fertiggestellter Kabelbaum WH-2301
Der erste Kabelbaum, WH-2301 sein Name, ist fertig. Es handelt sich um den Kabelbaum der Innenlautsprecher.

Der fertige Kabelbaum kann sich sehen lassen: Ich verwende ein Textilgewebeband zur Bündelung der Kabel. Die Montage macht zwar eine Menge Arbeit, führt aber auch zu einem tollen Ergebnis. Der Kabelbaum bleibt in gewissem Maß flexibel, die Bündelung trägt aber nicht zu dick auf.

Es bleibt die Erkenntnis des Tages: Gute Ideen sind auch gut umzusetzen. Meine „Prototypen“, die dann in der Folge verbessert umgesetzt werden, zahlen sich hoffentlich auch durch ihre gute Funktion aus! :)

Noch eine Anmerkung in anderer Sache: Ich hänge mit meinen Blogeinträgen wieder gut hinterher. Aktuell habe ich wieder ein gesundes Arbeitspensum, und die wenige freie Zeit verbringe ich recht gerne in der mysteriösen Halle statt vor dem Mac – aber ich trage natürlich alles nach, auch wenn es mal etwas länger dauert.