Planänderung

Vor dem Treffen einer Entscheidung sollte man alle verfügbaren Optionen prüfen. Man spart sich eine Menge Arbeit, Zeit und Geld.
Ich konnte es nicht lassen und war am vergangenen Dienstag und Mittwoch jeweils noch eine Stunde in der mysteriösen Halle, um noch Alternativen zu dem Kabelbaumproblem zu finden. Und ich hatte es geahnt, der ursprünglich zur Verwendung vorgesehene Kabelbaum aus dem 86er Firebird V8 wird nicht verwendet!

Ich bin nun doppelt froh, damals einen 84er Firebird als Teilespender gekauft zu haben – denn genau dieser Kabelbaum ist nahezu perfekt für meine Zwecke geeignet. Da ich auch ein passendes Armaturenbrett im Fundus gefunden habe, werde ich also die Originalteile als komplette Einheit einlagern und erhalten können.

Kabelbaum des 84er Firebird auf der Werkbank
Das Armaturenbrett des 84er Firebirds habe ich inklusive dem Kabelbaum eingelagert…

Sobald man einige Schrauben der Luftkanäle gelöst und diese entfernt hat, liegt der Kabelbaum frei zum Ausbau. Die Position habe ich vorher mit Fotos dokumentiert, auch wenn diese eigentlich relativ selbsterklärend und logisch ist. Nach dem Ausbau wurden die Luftkanäle wieder eingebaut und das Armaturenbrett erneut eingelagert – das auf den Fotos sichtbare wird nicht verbaut, ich habe noch ein schwarzes im Fundus!

Entfernung des Kabelbaums aus dem Armaturenbrett
Sobald die Luftkanäle entfernt sind, kann der Kabelbaum ohne große Mühen sauber ausgebaut werden…

Der 84er Kabelbaum ist in einem guten Allgemeinzustand. Auch hier gibt es kleine Stellen, die repariert oder überarbeitet werden müssen, so wurden z.B. beide Blinkgeber gegen Blinkrelais getauscht – eigentlich nicht die schlechteste Idee! Die nächsten Aufgabe wird es nun sein, den Kabelbaum zu überarbeiten und die Schnittstellen für die Elektronik des Replicas zu integrieren.

Ausgebauter Kabelbaum auf dem Hallenboden
Der ausgebaute Kabelbaum wird nun gereinigt, überarbeitet und in das andere Armaturenbrett eingebaut…

Damals habe ich mich erst nach langen Überlegungen für den Kauf des Schlachtfahrzeugs entschieden – im Nachhinein eine gute Entscheidung!