Hinterachse Reloaded

Es hat leider ein paar Tage länger gedauert als gedacht, aber dafür konnte ich wieder ein kleines Rätsel lösen…
Am vergangenen Donnerstag kam ich endlich wieder in die mysteriöse Halle. Die besinnliche Zeit war vorbei, das Wetter spielte auch mit, nun durfte es wieder dreckig werden: Zeit für einen Ölwechsel an der Hinterachse! :)

Das Ritzel innerhalb des Differentials
Auf dem Ritzel ist die Anzahl der Zähne von Ritzel und Tellerrad aufgedruckt. Das Ergebnis der Division von 42 und 13 ergibt 3.23 – die perfekte Untersetzung…

Ich habe die Achse geöffnet, das Öl abgelassen und konnte nun endlich prüfen, ob die Untersetzung zum Achscode passt. Die Anzahl der Zähne des Tellerrads (42) dividiert mit der Anzahl der Zähne des Ritzels (13) ergibt 3.23 – damit steht einem Austausch der Achse gegen die gesperrte Achse im Fundus nichts mehr im Wege… :)

Manchmal muss man eben Glück haben und die passenden Teile finden. Ein Umbau ist nicht sehr aufwendig, aber ich werde die neue Achse vorab überholen – daher blieb mir an diesem Tag nichts weiter zu tun, als die Achse wieder zu schließen und mit ca. 1,8 l Öl zu befüllen.

Die Arbeit war nicht umsonst, ein Wechsel lohnt sich immer und weder Zeit, noch der finanzielle Aufwand für die Dichtung und das Öl und stehen im Verhältnis zu den ersparten Problemen.

Den Rest des Tages verbrachte ich anschließend damit, den Heck-Kabelbaum mit den Fassungen der Rückleuchten auszubauen – dieser wird gereingt, überholt und um zusätzliche Leitungen ergänzt, aber mehr dazu in den nächsten Tagen…