Geschlossene Löcher im Motorblock

Montierte Kernlochdeckel und Deckel der Nockenwelle auf der Rückseite des V8-Motors

Die drei noch fehlenden Öffnungen des Motorblocks sind nun verschlossen, die Arbeit unter dem Motorkran damit erledigt. Die beiden messingfarbenen Kernlochdeckel werden mit Dichtmaße eingesetzt, um Lecks an dieser schwer erreichbaren Stelle zu vermeiden: Hier sitzt im montierten Zustand das Automatikgetriebe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.