Das Auto

Der 1982er Trans Am mit einer vorgehaltenen K.I.T.T.-Front

Dank großem Glück ist mein Auto die nahezu ideale Basis zum Bau eines K.I.T.T.-Replicas. Auch wenn ich ihn eigentlich gar nicht umbauen wollte.

Bis heute stehe ich zu meiner damaligen Meinung, ein Replica aus einem 1982er Pontiac Firebird Trans Am im Originalzustand zu bauen, sei Frevel… doch ich pfeife drauf.

Auf der KNIGHT Con 2012 in Castleford, England, habe ich mich dazu entschieden. Mein alter Firebird war einer der ersten K.I.T.T.-Replicas in Deutschland, und auch der neue hat einen gewissen Sonderstatus: Es wird der einzige in Deutschland aus diesem Modelljahr.

Diese Entscheidung habe ich einem besonderen Mann zu verdanken, und zwar keinem geringerem als dem Designer von K.I.T.T. vor über 30 Jahren: Michael Scheffe.

Michael Scheffe
Ich hatte die Gelegenheit, den legendären Designer von K.I.T.T. und der DeLorean-Zeitmaschine aus „Zurück in die Zukunft“, Michael Scheffe, auf der KNIGHT Con 2012 in Castleford (England) kennen zu lernen. Ein Zusammentreffen nicht ohne Folgen! :)

Ich lernte Michael im September 2012 auf der besagten KNIGHT Con persönlich kennen und habe mich im Rahmen der Veranstaltung lange mit ihm unterhalten – wir sind heute noch im losen Kontakt. Seine Aussage zum Trans Am im Originalzustand war hart, aber zutreffend:

„Der Wagen ist wunderschön und fast perfekt, aber an der Front gehen alle Linien verloren. Mit der K.I.T.T.-Front ist das anders.“ – Michael Scheffe.

Das neue Replica
Im September 2012 traf ich die Entscheidung, den 82er Trans Am als Replica zu verwenden – und nicht auf die Restauration des 83er Trans Am zu warten.

Sind wir ehrlich, ganz Unrecht hat er nicht – und nach langen Nachdenken wurde mir klar, dass ich bereits ein sehr gutes Basisfahrzeug in der mysteriösen Halle stehen habe, und das bereits seit vielen Jahren. Die Ausstattung liest sich umfangreich:

  • Modelljahr 1982, gebaut in Van Nuys.
  • Vergaser-V8-Motor mit 150 PS.
  • TH250-Automatikgetriebe ohne Overdrive.
  • Auslieferung in „Bright Red“.
  • Am 16. August 2008 aus der Schweiz importiert.
  • Tanfarbene Innenausstattung mit PMD-Sitzen im Originalstoff.
  • Nachgerüstete Cowl-Induction-Motorhaube.
  • Windschutzscheibe ohne Farbkeil, Heckscheibe ohne Heckscheibenheizung.

Mit diesen in Auszügen wiedergebenden Ausstattungsmerkmalen stellt der Wagen wirklich eine ideale Basis für ein K.I.T.T.-Replica dar. Die Entscheidung, dieses Fahrzeug zu verwenden, war daher nur logisch.

Dank jahrelangem Sammeln von Teilen kann ich allerdings sicherstellen, dass alle Arbeiten vollständig reversibel durchgeführt werden. Ich habe genug Material im Fundus, um dies gewährleisten zu können. Der Originalzustand kann jederzeit wiederhergestellt werden – sofern ich das jemals will.